Skip to main content
Humanistisches, Sprachliches, Naturwissenschaftlich-technologisches, Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium (HG, SG, NTG, WWG)

Schulbibliothek

Ab der 8. Jahrgangsstufe können sich interessierte Schüler im Team der Schulbibliothek des Gymnasiums Donauwörth engagieren.
Vielfältige Aufgaben warten auf die Teammitglieder!
Zu Schuljahresbeginn werden die Schulbücher an rund 1300 Schüler ausgegeben. Am Schuljahresende werden die Bücher aber nicht nur eingesammelt, sondern auch mit der digitalen Bücherdatenbank des Gymnasiums auf Vollständigkeit überprüft, dann repariert, manchmal ausgemustert. Die Neuanschaffungen arbeitet das Team in den Computer ein. Während der „normalen“ Schulwochen wuppt das Team jeweils Montag und Donnerstag in der ersten Pause die allgemeinen Öffnungszeiten der Lehr- und Lernmittelbibliothek.
In den Schülerabteilungen der Schulbibliothek betreuen die Schülerhelfer Projekte mit, helfen auch hier bei der Bibliotheksorganisation und werden zur Unterstützung von Veranstaltungen eingesetzt.
Weil in der Schulbibliothek Service an der Schulfamilie groß geschrieben wird, gibt es auch eine Einführung in das Bibliothekskonzept, einschließlich Kommunikation, Organisation, Datenschutz.
Zu Schuljahresende erhält jedes Teammitglied – je nach Betätigung – ein Portfolio-Zertifikat.

Gütesiegel des Freistaates Bayern

65. Vorlesewettbewerb 2023/24

Clara Rival gewinnt den Schulentscheid des Gymnasiums Donauwörth

Am 08.12.2023 wurde Clara Rival in den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek Donauwörth als beste Vorleserin des Gymnasiums Donauwörth gekürt. Die Sechstklässlerin setzte sich dabei gegen sechs Mitstreitende durch und ist dadurch für die nächste Wettbewerbsrunde, den Kreisentscheid, Anfang kommenden Jahres auf regionaler Ebene qualifiziert.

Beim Schulentscheid trugen zunächst alle Klassensieger und -siegerinnen Passagen aus ihrem Lieblingsbuch vor. Anschließend lasen alle einen für sie unbekannten Text. Das Niveau der diesjährigen Teilnehmenden war erstaunlich hoch, so dass es keine leichte Aufgabe für die Jury war, sich auf einen Sieger bzw. eine Siegerin zu einigen. Letztlich überzeugte Clara Rival die Jury aber ganz besonders durch ihre Vorleseleistung. Mit ihrem vorgestellten Buch „Nicht drücken“ von Gernot Griksch konnte sie den Zuhörern auch den einen oder anderen Schmunzler entlocken.  

Alle Vorleser und Vorleserinnen wurden mit einer Urkunde und Büchergutscheinen ausgezeichnet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.